Uithuizen - Harlingen

Entfernung: 129 Km

Gesamtreisezeit 8:10 Stunden, mal sonnig warm, teilweise bedeckt

 

Es sollte ein langer Tag werden. Nach einem hervorragendem Frühstück beim Bäcker "de Boer" verlasse ich Uithuizen und radle über Polder und durch kleine Ortschaften.Der Weg ist gut ausgesschildert. Nach Vierhuizen geht es mitten durch ein millitärisches Übungsgelände namens Marnewaard. Ein paar Soldaten stehen herum. Auch ein kleiner Wald ist sogar vorhanden. Irgendwann kommt man dann wieder wieder auf die Landstraße N 361. Diese überqueren, den Weg hereinfahrenund gleich wieder rechts parallel zur Straße halten. Hier geht es durch ein Naherholungsgebiet. Bald erreiche ich Robbenoort. Hier führt mal wieder ein Deich und grenzt das Lauwersmeer von der Nordsee ab. Der Radweg folgt nun meist direkt der Nordsee über Wierum bis nach Holwerd. Nun ab ins Binnenland über kleine nette Straßen und Wege. Nur zwischen der schönen Warft "Hogebeintum" und Fernwert muss ein wenig die Hauptstraße genutzt werden, wenn es hier soetwas überhaupt wirklich gibt... :-)

Hinter Hallumerhoek geht es bald rechts ab auf den Deich durch den Polder. Der Wind kommt brutal direkt von vorn. Und da auch sonst nicht wirklich viel zu kucken ist geht es so Kilometerweit bis nach Zwarte Haan. Hier gibt es übrigens ein Lokal, wo durstige notfalls eine Paus einlegen können. Ansosnten links den kleinen Fußweg nutzen und ins Binnenland. Endlich nur Seitenwind! Weiter geht es durch Sint Jacobiparochie, Tzummarum, vorbei an Sexbierum und nochmal direkt an den Nordseedeich bis nach Harlingen.

Das war ein langer anstrengender Tripp... länger als erwartet. In Harlingen ist gerade Stadtfest. Hotels sind relativ teuer und selbst für B & B muss ich 45 Euro bezahlen. Da die Unterkunft und das Breakfast auch nicht besonders waren, verzichte ich hier auf einen weiteren Hinweis.

Harlingen ist der Fährhafen nach Vlieland und Terschellimg und verfügt daher auch über einen Bahnanschluss.

... weiter nach Bakkum-Noord